Hoop-Materialkunde

Das Spielen mit den Reifen hat viel mit der richtigen Technik, Koordination, regelmäßiges Üben, aber auch viel mit dem richtigen Material zu tun. Der Griff zum Kinderreifen aus dem Spielwarenladen liegt Nahe, da vielleicht noch so ein Reifen daheim rumliegt. Für Erwachsene endet das aber schnell in Frustration, da die Reifen für die meisten einen zu kleinen Durchmesser haben und zu leicht sind.

Ich möchte hier einen kurzen Überblick über die für HoopDance geeigneten und üblichen Materialien geben, damit du beim Kauf darüber im Bilde bist, worauf du zu achten hast.

image1PE-Rohr

Aus PE-Rohr werden die meisten Anfänger-/Fitness-Hoops (25mm) und HoopDance-Reifen (20mm) gebastelt. Hier in Deutschland ist es schwarz mit einem blauen Streifen und man kann es in jedem Baumarkt kaufen (Kaltwasserrohr, High Density oder Low Density). Im Vergleich zu den anderen Materialien ist das PE-Rohr recht schwer und erleichtert einem damit das Erlernen von den Basisbewegungen am Körper. Die Reifen mit 25mm Rohrdurchmesser versprechen einen schnellen Erfolg und sind gerade für die, die Fitnessziele damit verfolgen geeignet.Die 20mm HoopDance-Reifen bezeichne ich gerne als Allrounder, da man damit eigentlich alle basics gut erlernen kann und auch bei fortgeschritteneren Tricks noch Spaß damit hat.

Polypro-Rohr

Polypro ist ein sehr leichtes, durchsichtiges oder eingefärbtes Rohr und wird meist mit dem Rohrdurchmesser 20mm angeboten. Hoops, die aus Polypro gefertigt sind gehören zu den Reifen für Fortgeschrittene. Sie eignen sich besonders für Tricks, die nicht am Körper durchgeführt werden. Durch das leichte Gewicht werden Handgelenke geschont. Auch sogenannte „Breaks“ (Stopps, um die Drehrichtung zu wechseln) klappen mit Polypros meist leichter.

IMG_0448HDPE-Rohr

Bei HDPE handelt es sich, wie bei Polypro, um ein leichteres Material als PE-Rohr. Gehört also auch eher in den Bereich „Fortgeschrittene“. HDPE ist minimal schwerer als Polypro und auch ein bisschen flexibler. Welches von diesen beiden Rohrtypen einem mehr liegt ist Geschmacksache. HDPE-Rohre werden zum Teil auch mit dem Rohrdurchmesser 16mm angeboten. Diese sind besonders für Poistyle-Hooping oder Multihooping – also das Hoopen mit zwei oder mehreren Reifen – geeignet.

Die meisten Hoopies beginnen mit 25mm oder 20mm PE-Hoops (Rohrdurchmesser bzw. -stärke), die einen Durchmesser von 90-110mm haben (ca. bis 2-3 fingerbreit unterhalb vom Bauchnabel). Sobald man die „basics“ einigermaßen beherrscht, wechselt man in der Regel relativ schnell zu einem kleineren Durchmesser und/oder einem leichteren Rohrmaterial, da man mit einem geringeren Durchmesser bzw. leichteren Reifen eine höhere Geschwindigkeit erlangt, manche Tricks leichter von der Hand gehen und ein leichterer Reifen außerdem angenehmer für den Körper ist (weniger blaue Flecken etc. 😉 ).